Ablauf einer Bestellung

Als Maschinenbaubetrieb für klarwasserhydraulische Komponenten die bis zur Forsttechnik in Einsatz sind runden Motorseilwinden unsere Tätigkeit ab, kurz gesagt ein Zubrot. Winde sind für uns Handelsware.  Unser  gesamtes Herstellungs- und Handelsprogramm wird  nur über Internet verkauft. Dazu gehören auch die Motorseilwinden und die Hochdruckreiniger. Den traditionellen Handel mit Schauraum, großes Lager, Pakete von gedruckten Katalogen und so weiter sehen wir nicht mehr Zeitgemäß  denn irgendjemand muss das ja alles bezahlen. Wir machen es anders: Dazu gehört eine detaillierte Beschreibung der Seilwinde wie sie selbst der Hersteller http://www.dvaitaly.it/dva.snc/ nicht hat und schon gar nicht die Händler die die gleichen Seilwinden verkaufe. Lagerhaltung bindet Kapital und Lagerraum. Und lagernde Maschinen sind leicht nicht auf den letzten Stand wenn Hersteller eine Verbesserung vornehmen. Wünscht jemand eine Motorseilwinde über uns dann machen wir zuvor ein Angebot mit Lieferzeit, denn nicht immer hat der Hersteller alles lagernd. Sagt unser Angebot mit Lieferzeit zu und Sie bestellen, dann bleibt das zuvor unverbindlich. Erst wenn der Hersteller die Seilwinden versandbereit hat. kann die Bezahlung vorab erfolgen. Die Seilwinde kommt dann zu uns und wird von uns aus weitergeschickt. Das ganze Procedere dauert c.a. eine Woche.

Falls Sie zögern uns Ihr Vertrauen zu geben. Der Hersteller selbst nennt uns als Händler für den deutschen Sprachraum, Schweiz gehört nicht dazu. Rivenditori heißt Wiederverkäufer : http://www.dvaitaly.it/dva.snc/rivenditori/

Weil wir keinen Shop haben und mit Anfrage und Angebot arbeiten soll dies nicht abwertend bewertet werden. Auch nicht das iri uns an keinem Bezahldienst anlehnen, einfach weil solche Bezahldienste bis knapp unter 5 % des Verkaufspreises für sich beanspruchen und so unsere Produkte entsprechend verteuern würden. Heute ist der Verbraucher durch den Gesetzgeber voll geschützt, vorausgesetzt den Verkäufer ist innerhalb der EU und hat auch dort seine Bank. Betrüger lassen üblicherweise das Geld auf eine Bank in exotische Länder überweisen. Unsere Bank ist in Österreich.